Uma pesquisadora

Verena Kuni
<PT><TP>

Philosophical Toys.
Prototypes for Theory as Practice and Practice as Theory
Philosophisches Spielzeug
Prototypen für eine Theorie als Praxis und eine Praxis als Theorie

Unter Philosophischem Spielzeug versteht man Objekte, die Prozesse und Wirkungszusammenhänge begreifbar machen. Im Unterschied zu Modellen, die primär der Veranschaulichung dienen, stehen Philosophische Spielzeuge jedoch in der Tradition der Experimentalkultur: Sie sind weniger Endprodukte als Werkzeuge eines Erkenntnisprozesses. Und sie setzen dabei — wie ihr Name schon sagt — auf einen spielerischen Gebrauch, der das Denken in Bewegung bringt.
Gerade in Zeiten, in denen die Wissenschaft vor allem auf Effizienz ausgerichtet scheint und stets in Gefahr ist, sich auf Einbahnstrassen zu begeben, können Philosophische Spielzeuge wertvolle Alternativen bieten. Selbst in einem Zwischenraum zwischen Theorie und Praxis angesiedelt — oder besser gesagt: eine Synthese von Theorie und Praxis verkörpernd — sind sie insbesondere geeignet, Wege zu einer Theorie als Praxis sowie zu einer Praxis zu weisen, die sich zugleich als Theorie verstehen lässt.

E mais uma : http://www.artmetamedia.net/bio_en.htm

About paoleb

muita cousa
This entry was posted in Aesthetics and tagged . Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s